Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 9. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 8. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

1. FC Köln hebt weitere Stadionverbote auf

Zu den Kommentaren2 Kommentare   |   Quelle: sid
18. August 2015, 11:22 Uhr
1. FC Köln
Die Fans des 1. FC Köln feierten den Auftakt gegen Stuttgart

Der 1. FC Köln hat ein halbes Jahr nach den Derby-Krawallen in Mönchengladbach und einem "intensiven" Dialog mit den Fans weitere Stadionverbote aufgehoben. Das teilte der Klub am Dienstag mit.

Auf Empfehlung der AG Fankultur habe die zuständige Kommission diese Entscheidung getroffen. Die Aufhebung der Verbote betreffe vor allem Fans, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Ultra-Gruppierung "Boyz" in den vergangenen Monaten nicht ins Kölner Stadion kommen durften.

Die Stadionverbote gegen Personen, bei denen eine Beteiligung an den Krawallen aus Sicht des Klubs nachgewiesen ist, bleiben dagegen in Kraft. Auch die von Borussia Mönchengladbach als Ausrichter des Spiels verhängten bundesweiten Stadionverbote bleiben bestehen.

Alle Fangruppen hätten sich nun zu einem Verhaltenskodex bekannt. Aus Sicht der AG Fankultur hätten die "Boyz" zudem "glaubwürdige strukturelle Veränderungen vorgenommen, die es erlauben, der Gruppe eine Chance zum Neuanfang zu geben." Zum ersten Heimspiel der Saison gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) werden alle Fangruppierungen ins Stadion zurückkehren.



Randale in Gladbach


Etwa 30 FC-Chaoten hatten nach der Derby-Niederlage in Mönchengladbach (0:1) am 14. Februar den Platz gestürmt. Es kam zu Jagdszenen auf dem Feld, Handgreiflichkeiten mit der Polizei und den Ordnungskräften. Zwei Randalierer wurden festgenommen, ein Polizist wurde verletzt.

Der Klub wurde daraufhin vom Sportgericht des DFB zu drei Zuschauer-Teilausschlüssen und 200.000 Euro Geldstrafe verurteilt. In eigener Initiative entzog der FC den "Boyz" den Fanklub-Status und schloss sie aus der AG Fankultur aus. Zudem sprach der Verein zunächst 45 Stadionverbote aus.

zu "1. FC Köln hebt weitere Stadionverbote auf"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
fabian schrieb am 18.08.2015 16:18
@ Come on Effzeh

Ich habe jetzt schon ein paar Jährchen nicht mehr in s3 oder Umgebung gestanden und bin deßhalb evtl. nicht mehr ganz auf dem neuesten stand. Kläre mich dahingehend bitte auf, denn ich hatte nie den Eindruck, dass da wirklich rechte Kräfte am Werk sind, beziehungsweise, dass da eine wirklich rechte Gesinnung zu spüren ist.
Viele von den Jungs die Stimmung bis zum Anschlag (und öfter mal drüber hinaus) machen, sind wahrlich keine Spitzenverdiener im Geisteslohnland, aber sie deßhalb den Rechten zuzuordnen entspriocht nicht meiner Erfahrung.
Sollte sich die Situation aber dahingehend geändert haben, dass eben diese Leute auch noch politisiert werden, stellt sich die Problematik ja als viel gefährlicher dar, als wenn man ein paar böller abfackelt.
Bitte um aktuelle Einschätzung eines "Stehers".
Weitere Bundesliga Top News
16.10. 19:44
Fußball | Bundesliga
spox
Die drei Europa-League-Starter müssen am Sonntag ran - und schon das erste Duell ist an Brisanz kaum zu überbieten: Das noch sieglose Schlusslicht Köln muss gegen den ebenfalls noch... weiter Logo
16.10. 19:44
Fußball | Bundesliga
spox
Fohlen und Werkself treffen sich zum Rhein-Derby, der BVB muss nach Frankfurt und die neuerstarkten Bayern fahren zum ewig jungen Klassiker zum HSV. Am Sonntag gibt's das ultimative... weiter Logo
16.10. 18:49
Fußball | Bundesliga
spox
Pierre-Emerick Aubameyang zeigt sich auf einem Foto mit Youssoufa Moukoko und prophezeit ihm eine große Zukunft. Auf Instagram postete der Gabuner das Bild mit dem Zusatz: " Youssoufa,... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team